Ich hab´ die Nacht geträumet!

Merk auf die Stimme tief in Dir: Sie ist des Menschen Kleinod hier.

Matthias Claudius

© Claudius-Ensemble 

Aufführungen des Programms Sonntag, 18. Oktober 2015 17:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam Gemeinschaftskonzert mit arcanum musicae Potsdamer Vokalistinnen * Dirigenten: Jens Bauditz Gabriele Tschache Claudia Jennings
»Ich hab’ die Nacht geträumet!« lautet das Motto des Chorkonzertes, in dem geistliche Kompositionen und tiefgründig-romantische sowie moderne, erheiternde Neuvertonungen bekannter Lieder dargeboten werden – scheinbar gegensätzlich und doch verbunden durch die uralte Kraft der gesungenen Musik, Menschen zusammenzubringen und emotional zu verbinden. Mit Werken der Komponisten Oskar Lindberg aus Schweden und Zoltán Kodály aus Ungarn sowie mit Volksliedern aus Frankreich und der Slowakei führen die Potsdamer Vokalistinnen musikalisch quer durch Europa. Die Sänger von arcanum musicae – ehemalige Mitglieder des Dresdner Kreuzchores – begeistern ihr Publikum mit anspruchsvollen Interpretationen feinster Vokalmusik. Sie präsentieren einen bunten Reigen an Liedern, der von deutscher Romantik über zeitgenössische Vokalwerke von Orbán und Gjeilo bis zu einem schwungvollen »Wochenend und Sonnenschein« reicht. Der musikalische Bogen des Claudius-Ensembles spannt sich von dem ausdrucksstarken »Sing ye praises« von Aaron Copland über das mystische Farbenspiel »O sacrum convivium« von Olivier Messiaen bis hin zu spätromantischen Liedvertonungen von Reger und zeitgenössischen Volksliedfassungen von Reiner Pecher und André Schmidt. Ein Leckerbissen für Freunde anspruchsvoller Chormusik! Drei hochklassige Ensembles erwarten Sie mit einem abwechslungsreichen Programm und einzigartigen Klangerlebnissen, die sich abschließend zu einem gemeinsamen Finale finden.
Herzlich Willkommen Foto: Jan Pauls Fotografie, Berlin