Herzlich Willkommen

Lasset uns frohlocken!

Es ist nichts groß, was nicht gut ist;

und es ist nichts wahr, was nicht bestehet.

Matthias Claudius

© Claudius-Ensemble 

Aufführungen des Programms Samstag, 21. Dezember 2013 17:00 Uhr Andreaskirche Wannsee Sonntag, 22. Dezember 2013 17:00 Uhr Dorfkirche Bergholz Dirigentin: Claudia Jennings      

Wer liebt sie nicht, die Bilder, die Klänge und das besondere Licht in den Wochen vor

Weihnachten?

Das Claudius Ensemble der Singakademie Potsdam vermittelt in seinem diesjährigen Advents-

konzert einen musikalisch-atmosphärischen Eindruck der Vorgeschichte der Weihnacht. Zugleich

bringt es Brechungen des "Lichtes, das in die Welt gekommen ist" zu Gehör – mit alter und neuer

Chormusik, nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus anderen Ländern, Kulturen und

Traditionen.

Das Programm ist wie ein dreiteiliges, altes Altarbild aufgebaut. Mit geistlichen Vertonungen, die gleichsam die "Ouvertüre" bilden,

erklingt zunächst die Grundidee von Weihnachten: Hodie christus natus est, hodie Salvator apparuit (heute ist Christus geboren, heute

ist der Erlöser erschienen), prachtvoll in ihrer romantischen Klangentfaltung. Sie drückt damit die Gefühle aller Christen zu Advent und

Weihnachten aus.

Im zweiten Teil steht die Heilige Nacht im Mittelpunkt. Hier wird die Geschichte der Geburt Jesu in Bethlehem musikalisch erzählt,

atmosphärisch den wunderbaren Weihnachtsbildern der Alten Meister der Renaissancezeit gleichend.

Der dritte Teil steht unter dem Motto "Weihnachten in der Welt". Er umfasst Bearbeitungen von Liedern in verschiedenen Sprachen und

entführt die Zuhörer damit in ungewohnte Klangwelten. So ermöglicht diese Musik vielleicht neue Zugänge zum gewohnten Bild von

Advent und Weihnachten.

Gemeinsam von Gemeinde und Chor gesungene Weihnachtslieder beenden das Konzert.

Herzlich Willkommen Foto: Jan Pauls Fotografie, Berlin